Kontakformular     040 - 50 68 65 60

Osteopathie, Homöopathie, Canio-Sacral-Therapie – Hamburg Nienstedten

Funktionelle Störungen

Funktionelle Störungen bzw. Funktionelle Beschwerden sind Organbeschwerden ohne erkenntliche Ursachen, die sich z. B. in Form von Magenbeschwerden, Kopfschmerzen, Herzrasen, chronischer Erschöpfung oder anderen Symptomen äußern.

Sind mehrere Organe betroffen, spricht man auch von einem allgemein funktionellen Syndrom, oder auch psychovegetativen Syndrom. Bei einem allgemeinen funktionellen Syndrom treten die Beschwerden oft nacheinander auf, selten zur gleichen Zeit.

Funktionelle Störungen werden oft begleitet von psychischen Beschwerden wie Verstimmung, Reizbarkeit und Konzentrationsschwäche.

Ursachen für funktionelle Störungen

Ursachen für eine funktionelle Störung können seelische und körperliche Belastungen oder Überforderungen sein. Auch eine vorausgegangene schwere Erkrankung kann zu einer funktionellen Beschwerde führen.

Auf jeden Fall gilt: Bei funktionellen Beschwerden handelt es sich nicht um eine Simulation oder um eingebildete Symptome. Diese Störungen sollten ernst genommen werden.

Da eine klare Ursache der Beschwerden nicht gefunden wird, lösen die Symptome oft Ängste und eine kritische Selbstbeobachtung aus.

Dennoch: Bevor von einer funktionellen Störung gesprochen werden kann, sollte zunächst eine umfangreiche Diagnostik der Beschwerden vorgenommen werden.

Bekannte Symptome bei funktionellen Störungen

Folgende Symptome gehören zu den funktionellen Störungen:

Globusgefühle im Hals, Schluckbeschwerden

Das Globusgefühl fühlt sich an, als hätten Sie einen Kloß im Hals. Diese Enge kann sehr unangenehm sein, vor allem, wenn sie über einen längeren Zeitraum anhält.

Folgende Ursachen sollten von einem HNO Arzt ausgeschlossen werden:

Refluxkrankheit (Rückfluss von Magensäure in den Rachenraum), Schwellungen, Zysten, Nasennebenhöhlenentzündung, Kehlkopfentzündung, Veränderung der Schilddrüse, Vergrößerung der Mandeln und andere mögliche Erkrankungen.

Doch in den meisten Fällen kann leider keine Ursache für die Enge im Hals gefunden werden.

In meiner Naturheilpraxis überprüfe ich die Muskulatur des vorderen Halses und der Nackenmuskulatur, sowie die Position des Zungenbeines und überprüfe Spannungen rund um den Kehlkopf. Diese Verspannung der Hals und Schluckmuskulatur kann durch Stress oder durch Fehlhaltungen des Körpers hervorgerufen werden und somit eine Ursache für das Globusgefühl sein.

Fibromyalgie

Die Fibromyalgie wird auch als Fasermuskelschmerz bezeichnet.

Die Erkrankung hat typischerweise einen schleichenden Verlauf. Oft beginnen die Schmerzen in den Füßen, verlaufen über die Schienbeine zur Hüfte, dann zu den Schultern und zum Nacken.

Am Ende schmerzt der gesamte Körper. Hinzu kommt eine große Erschöpfung, Aktivitäten wie das Aufstehen oder Gehen sind kaum noch möglich.

Aber auch die gesellschaftlichen Aktivitäten wie das Treffen von Freunden können immer weniger wahrgenommen werden. Der Schmerz bestimmt alles und das Lachen und die Fröhlichkeit gehen langsam verloren.

Eine große Gemeinsamkeit aller Patienten ist, dass sie in ihrer Krankengeschichte von vielen Arztbesuchen berichten. Es dauert in der Regel sehr lange, bis die Diagnose Fibromyalgie gestellt wird.

Die Patienten haben einen extrem hohen Leidensdruck, fühlen sich hilflos und nehmen eventuell viele Medikamente ein. Leider ist die Ursache für die Erkrankung noch nicht gefunden worden.

Welche Gruppe von Menschen kann von Fibromyalgie betroffen sein?

Es wird beobachtet, dass die Fibromyalgie erstmalig bei Patienten zwischen dem 30. und 50. Lebensjahr auftritt.

Es sind mehr Frauen als Männer betroffen, etwa 9:1.

Weche Symptome sind typisch bei einer Fibromyalgie?

Folgende Symptome können bei einer Fibromyalgie auftreten:

  • Muskelschmerzen
  • Verhärtung der Muskulatur
  • Gelenkschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Beinkrämpfe
  • Restless legs
  • Gefühl Hände, Füße und Gesicht sind geschwollen
  • Schlafstörung
  • Benommenheit
  • Konzentrationsstörungen
  • Merkfähigkeitsstörungen
  • Nervosität
  • Depressive Verstimmung

Habe ich bei einer Fibromyalgie etwas falsch gemacht?

Nein, Sie haben nichts falsch gemacht.Die tatsächliche Ursache der Fibromyalgie ist noch nicht geklärt.

Wieso kommt es zu einer Fibromyalgie?

Folgende Faktoren scheinen die Entstehung einer Fibromyalgie zu begünstigen: eine genetische Disposition, Depressionen oder psychische Belastungen wie Mobbing, Infektionen wie z. B. Borreliose oder vorausgegangene Schmerzen des Bewegungsapparates z. B. durch einen Bandscheibenvorfall.

Chronische Schmerzen führen zu einer Veränderung der Schmerzverarbeitung im Rückenmark und Gehirn. Es kommt zu einem Schmerzgedächtnis. Der kleinste Stress kann nun eine Schmerzempfindung auslösen.

Was kann ich bei einer Fibromyalgie tun?

Die Therapie sollte individuell und ganzheitlich sein.

Eine Entspannungstherapie, Muskel- und Sehnendehnung, Nahrungsergänzungsmittel, eine Ernährungsumstellung und ein veränderter Umgang mit den Schmerzen, können der Beginn für eine neue Lebensqualität und Lebensfreude sein.

Weitere Symptome einer funktionellen Störung

  • Unruhe, Nervosität, Einschlafstörung
  • Bauchschmerzen
  • Kopfschmerzen
  • Verdauungsstörungen, Durchfall, Verstopfung
  • Magenmobilitätsstörung, etwas liegt wie ein Stein im Magen
  • Funktionelle Herzbeschwerden, Herzrasen oder Schmerzen
  • Chronic Fatique Syndrom (chronisches Erschöpfungssyndrom)

Wie behandle ich in diesen Fällen?

In meiner Naturheilpraxis nehme ich mir sehr viel Zeit für ein ausführliches Erstgespräch. Ich möchte, dass Sie in einer vertrauensvollen und verständnisvollen Atmosphäre von Ihren Beschwerden und Ängsten berichten können.

In meiner Naturheilpraxis biete ich bei funktionellen Störungen unter anderem die Osteopathie an.

Während der osteopathischen Untersuchung Ihrer Beschwerden und Symptome achte ich besonders auf Spannungen oder Dysfunktionen von Organen, Muskeln, Gelenken und Faszien. Denn solche Dysfunktionen können eine Ursache für funktionelle Beschwerden sein.

Außerdem empfehle ich bei funktionellen Beschwerden die Craniosacrale Therapie, Reiki, eine homöopathische Behandlung oder auch eine Bachblütenbehandlung.

Haben wir die Ursachen Ihrer funktionellen Störung geklärt, stimmen wir gemeinsam die für Sie geeignetsten Therapie(n) ab.

Was können Sie sofort tun?

Bitte nehmen Sie mit mir Kontakt auf, um herauszufinden, inwieweit ich Ihnen bei Ihren Beschwerden helfen kann. Dann können wir einen Termin vereinbaren.

Silke Bartnick - Mitglied im Verband Freier Osteopathen e.V.

Kontakt

Als Heilpraktikerin bin ich neben der Behandlung von Erwachsenen auf die naturheilkundliche Behandlung von Säuglingen, Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen spezialisiert.
Aktuell biete ich in meiner Naturheilpraxis u. a. folgende Heilmethoden und Therapieformen an: Osteopathie, Canio Sacrale Therapie, Homöopathie, Kinesio Tape, Reiki, Fußreflexzonenmassage, Energetische Begradigung der Wirbelsäule.

Copyright © 2019 Heilpraktikerin Silke Bartnick, Hamburg.
All Rights Reserved. | Naturheilpraxis in Hamburg Nienstedten / Hamburg West, Hamburg Elbvororte
Osteopathie, Kinder Osteopathie, Canio-Sacral-Therapie, Homöopathie, Kinesio Tape, Reiki, Fußreflexzonenmassage
Behandlung von Säuglingen, Kleinkindern, Schulkindern und Jugendlichen und Erwachsenen.